Betreuer – Eignung

Artikel gespeichert unter: Betreuung, Allgemein, Betreuerauswahl


Eine wichtige Entscheidung hat der Bundesgerichtshof am 22.03.2019 unter dem Aktenzeichen XII ZB 334/18 getroffen. Es geht um die Eignung eines Betreuers. Danach ist ein Betreuer nur dann im Sinne des § 1897 I des Bürgerlichen Gesetzbuches als geeignet anzusehen, wenn ihm neben der fachlichen Qualifikation auch in persönlicher Hinsicht die Fähigkeit anhängt zur Führung einer Betreuung. Es muss also die fachliche und die persönliche Fähigkeit für die Betreuung vorliegen.
Diese muss sich auf alle ihm übertragenen Angelegenheiten erstrecken.
Prof. Dr. Volker Thieler
10.07.2019

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Vorsorgevollmacht – Widerruf     Seniorenzahlen »

Themen

Links

Feeds