Betreuung für Gesundheit und Aufenthalt trotz Vollmacht?

Artikel gespeichert unter: Betreuung, Allgemein


Enthält eine Vollmacht weder ganz konkret die Befugnis zur Einwilligung in lebensgefährliche oder einen körperlichen Dauerschaden verursachende medizinische Eingriffe (§ 1904 Abs.1 BGB) bzw. zur Einwilligung in freiheitsentziehende Maßnahmen (§ 1906 Abs. 1 BGB), so ist die Anordnung einer Betreuung für die Bereiche Gesundheitsfürsorge bzw. Aufenthaltsbestimmung erforderlich.
Die Betreuung ist insoweit nur dann entbehrlich, wenn die Vollmacht die bezeichneten Maßnahmen ausdrücklich umfasst, §§ 1904 Abs.5, 1906 Abs. 5 BGB.

Michael Franz
Dipl.-Rechtspfleger (FH)

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Zweifel an der Geschäftsfähigkeit zum Zeitpunkt der Vollmachtserteilung     Keine Berechtigung eines Geldinstitutes zu ständiger Überprüfung der Vertretungsberechtigung eines Betreuers durch Vorlegung des Betreuerausweises, nachdem dieser einmal vorgelegt wurde. »

Themen

Links

Feeds