Ende des Heimvertrages

Artikel gespeichert unter: Betreuung, Allgemein, Pflege, Behandlung, Heim, Kündigung


Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass Heimverträge mit Bewohnern, die stationäre Leistungen der Pflegeversicherungen beziehen, mit dem Sterbetag des Bewohners enden.

Danach endet der Heimvertrag, ebenso wie die Verpflichtung zur Zahlung, mit dem Tag des Versterbens des Leistungsempfängers.

Fortgeltungsvereinbarungen in Heimverträgen sind nur dann anwendbar und wirksam, wenn der Bewohner keine stationären Leistungen der Pflegeversicherung erhält.

( BVerwG v. 2.6.2010 -Az.:8 C 24.09-)

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Heimunterbringungskosten     Betreuerauswahl »

Themen

Links

Feeds