Häusliche Krankenpflege für Betreuten auch außer Haus

Artikel gespeichert unter: Betreuung, Allgemein


Häusliche Krankenpflege beschränkt sich nach einer Entscheidung  des Hessischen Landessozialgerichts nicht auf Leistungen, die in der Wohnung des Versicherten erbracht werden, sondern kann unter Umständen auch auf den Arbeitsplatz ausgedehnt werden.In dem entschiedenen Fall wurde die Krankenkasse verpflichtet, eine tägliche Insulininjektion am Arbeitsplatz des Betreuten zu finanzieren.

Michael Franz
Dipl.-Rechtspfleger (FH)

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Zu den Pflichten des Betreuers     Angemessene Kosten einer Beerdigung nach Tod des Betreuten »

Themen

Links

Feeds