Obhutspflichten von Pflegeheimbetreuern

Artikel gespeichert unter: Betreuung, Allgemein


Verletzungen von Obhutspflichten in einem Pflegeheim sind grundsätzlich vom Geschädigten zu beweisen. Die Obhutspflichten sind weiterhin auf Maßnahmen begrenzt, die einem vernünftigen finanziellen und personellen Aufwand verwirklicht werden können. Als Maßstaben gelten das erforderliche sowie das für die Heimbewohner, aber auch das Pflegepersonal Zumutbare. Besonders beachtet werden muss weiterhin die menschliche Würde der Bewohner.  Etwas anderes gilt jedoch in einer Gefahrensituation. Hier sind die Obhutspflichten gesteigert.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Die Verwertbarkeit von Vermögen im Sinne des SGB XII     Pflegeleistung als Gegenleistung für die Übertragung eines Grundstücks »

Themen

Links

Feeds