Vorrang Vollmacht vor Betreuung

Artikel gespeichert unter: Betreuung, Allgemein


Gemäß § 1896 Abs. 2 S. 2 ist die Anordnung einer Betreuung nicht erforderlich, soweit die Angelegenheiten des Betroffenen durch einen Bevollmächtigten ebenso gut wie durch einen Betreuer besorgt werden können.
Daraus folgt, dass eine Betreuung nicht angeordnet werden soll für Bereiche, in denen bereits durch Vollmacht Vorsorge getroffen wurde.

Michael Franz
Dipl.-Rechtspfleger (FH)

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Erforderlichkeit des Aufgabenkreises Aufenthaltsbestimmung     Zweifel an der Geschäftsfähigkeit zum Zeitpunkt der Vollmachtserteilung »

Themen

Links

Feeds