Artikel unter 'Kapitalanlage'

Kapitalanlage - Ratschläge

1. Immer zu jedem Vermögensberater-auch falls es sich um Bankangestellte handelt -mindestens einen Zeugen mitnehmen und von dem Zeugen ein Beratungsprotokoll anfertigen lassen.

2. Lassen Sie sich den Anlagevorschlag schriftlich geben und lassen Sie diesen von mindestens zwei weiteren externen Spezialisten prüfen.

3. Keine schnelle Entscheidung treffen! Lassen Sie sich nicht am Tag der Beratung zu einer Unterschrift überreden,sondern lassen Sie sich ausreichend Zeit.

4. Lassen Sie sich die Befähigung Ihres Beraters nachweisen.

5. Prüfen Sie oder lassen Sie in regelmäßigen Abständen die Kapitalanlage prüfen, insbesondere auch die Ihnen zugeschickten Kontoauszüge. Vorsicht, manchmal sind diese gefälscht und das Kapital nicht mehr vorhanden.

6. Manche Banken versuchen, Sie zu Risikoklassen zu überreden,die zu einem Totalverlust der Anlage führen können. Weisen Sie schriftlich daraufhin ,daß Sie kein Risiko eingehen wollen.

7. Für eine Kapitalanlage ist folgendes entscheidend:

a) Beleihbarkeit:je höher eine Bank die Kapitalanlage beleiht, desto werthaltiger ist diese.

b) Volalität - hiermit umschreiben die Banken ungenau, wie weit die Kapitalanlage veräußert werden kann.Gerade für ältere Menschen ist es von großer Bedeutung, bei Notfällen sofort den Geldwert der Kapitalanlage zu erhalten.

c) Transparenz: Sie sollten sich die Anlage genau erklären lassen -insbesondere wo Ihr Geld wirklich landet.

8. Vorsicht bei ständiger Vermögensumschichtung Ihres Depots, was sehr oft durch die Gebühren zu Verlusten führen kann.

9. Lassen Sie sich schriftlich bestätigen und nachweisen, dass die Kapitalanlage nicht zu einem Totalverlust führen kann.

10. Auch langfristige Kapitalanlagen sollten ältere Menschen vermeiden, weil durch Krankheit oder Todesfall und der damit verbundenen Erbschaftssteuer oft schneller Kapitalbedarf notwendig sein kann und die Langfristigkeit der Anlage Probleme erzeugen kann.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie den Stiftungsvorstand Prof. Dr. Volker Thieler

Bankberatung

Die Beratung älterer Menschen im Bereich der Kapitalanlage entspricht in den seltesten Fällen dem tatsächlichen Sicherheitsbedürfns und etwaigen Risken, die auf die Senioren zukommen können.

Die Stiftung erstellt zu diesem Problem eine DOKUMENTATION, in der die typischen Beratungsprobleme geschildert werden. Soweit Sie selbst von einer derartigen Beratung betroffen wurden bitten wir sie um Information.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie den Stiftungsvorstand Prof. Dr. Volker Thieler


Themen

Links

Feeds