Ende der 58-er-Regelung

Zum 31.12.2007 ist die so genannte 58-er-Regelung ausgelaufen. Allerdings möchte die Bundesregierung Härten für Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld abfedern.

Die Anhebung des Rentenalters

Die Bundesregierung hat am 29. November 2006 den Gesetzesentwurf zur Anhebung des Rentenalters von 65 auf 67 Jahre gebilligt. Ab dem Jahr 2012 soll bis 2029 das reguläre Renteneintrittsalter schrittweise

Der Versorgungsausgleich

Bei einer Scheidung findet der so genannte Versorgungsausgleich zwischen den Ehegatten statt, da bereits während des Erwerbslebens so genannte Rentenanwartschaften, also Ansprüche auf eine zukünftige

Die Steuererklärung

Rentner müssen ihre Einkommenssteuererklärung, genauso wie jeder andere Steuerzahler, auch spätestens am 31. Mai des Folgejahres beim zuständigen Finanzamt abgeben. Diese Abgabefrist

Die Rentensteuer ab 2005

Seit dem 01.01.2005 werden die Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung, aus berufsständischen Versorgungseinrichtungen und aus vergleichbaren privaten Rentenversicherungen nicht mehr

Die Rente in Spanien

In der Regel erhält ein deutscher Staatsbürger, der nach Spanien auswandert und dort seinen Wohnsitz (Residencia) hinverlegt, weiterhin seine deutsche Rente auch in Spanien ungekürzt von seinem zuständigen deutschen

Die Anwartschaft

Unter dem Begriff der Anwartschaft versteht man die rein tatsächliche Aussicht auf einen zukünftigen Rechtserwerb. Bei der Rente erlangt man durch seine Beitragszahlung Werte als Anwartschaften, die zum Zeitpunkt

Der Antrag auf die Altersrente

Um eine Altersrente aus der Rentenversicherung zu erhalten, muss ein Antrag auf Sozialleistungen gestellt werden. Der Antrag selbst kann schriftlich, aber auch mündlich erfolgen. Diesem Antrag müssen aber

Der Arbeitsunfall im Ausland

Erleidet ein deutscher Arbeitnehmer in einem anderen Staat der EU einen Arbeitsunfall, dann kann er auch in Deutschland die Erwerbsminderungsrente geltend machen. Dies hat das Bundessozialgericht am 8.12.2005

Die Höhe der Beihilfe

Die Beihilfe wird abhängig vom Einzelfall prozentual gewährt. Der Bemessunssatz, also der Erstattungsanteil am beihilfefähigen Rechnungsbetrag beträgt gemäß § 14 der Beihilfevorschriften (BhV) für

Die Witwenrente für Geschiedene

Unter gewissen Voraussetzungen steht auch dem geschiedenen Ehegatten ein Anspruch auf Witwen- bzw. Witwerrente für 24 Kalendermonate zu. Wenn nämlich der Versicherte die allgemeine Wartezeit erfüllt hat und

Der Rentnerausweis

Für Senioren gibt es oft Preisermäßigungen beim Besuch kultureller oder sportlicher Veranstaltungen, der Museen, der Freibäder oder ähnlichem. Auch bei einigen Nahverkehrsmitteln, Fluglinien oder der Deutschen

Die Pfändung der Rente

Laufende und einmalige Geldleistungen sind Leistungen, die gepfändet werden können. Dazu zählen auch Beitragserstattungen, Hinterbliebenenabfindungen, Renten und Rentennachzahlungen. Aber

Das Rentensplitting

Für Ehepaare, die vor dem 1.1.2002 geheiratet haben und bei denen der ältere Partner an diesem Tag mindestens 40 Jahre alt war, ist das bis zum 31.12.2001 geltende Hinterbliebenenrecht anzuwenden. Nach diesem System

Die Ersatzzeiten

Ersatzzeiten sind Zeiten, in denen der Versicherte an der Beitragszahlung aus Gründen gehindert war, die nicht in seiner Person liegen, vgl. § 250 Sechstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VI). Sie beginnen frühestens

Die Grundsicherung

Seit dem 1. Januar 2003 gibt es die bedarfsorientierte Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung als eine neue Sozialleistung. Sie ist eine eigenständige soziale Leistung, die den grundlegenden Bedarf für den Lebensunterhalt

Die Altersrente

Arbeitslose und Arbeitnehmer in Altersteilzeit konnten bis Januar 2006 unter diesen bestimmten Voraussetzungen bereits mit 60 Jahren in Rente gehen: – Vollendung des 60. Lebensjahres,

Nächste Seite »