Spezielle Supermärkte für Senioren

Artikel gespeichert unter: Tipps und Tricks für Senioren


gesundheit.jpgIm bayerischen Kurort Bad Füssingen gibt es jetzt einen speziell auf Senioren ausgerichteten Supermarkt: Helle breitere Gänge, niedrigere Regale, Leselupen hängen an den Regalen, die auch die kleinste Kennzeichnung noch aufdecken. Zusätzlich verfügen die Regale über besonders große und besser lesbare Etiketten und die Kunden können sich bei Bedarf eine Lesebrille an der Kasse ausleihen. Spezielle Greifer helfen Rollstuhlfahrern an höher gelegene Produkte zu gelangen. Die Einkaufswägen rollen leicht und haben zum Teil eine Sitzbank, Aufgrund einer speziellen Konstruktionsweise können sie auch von Rollstuhlfahrern benutz werden. Es sind Ruhezonen mit Trinkwasserspender vorhanden und ein Blutdruckmesser haben die Mitarbeiter im Zweifel auch parat.

Auch das Sortiment ist auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt. Es gibt eine große Auswahl Diabetiker- und Diätprodukte, vermehrt Tiefkühl- und Fertigprodukte, Klein- und Einzelpackungen sowie Piccoloflaschen.

Andere Segmente, wie Windeln und Babynahrung fallen etwas dürftiger aus, sind aber vollständig vorhanden, schließlich sollen keine Kunden vergrault werden.

Wegen des Erfolges hat sich inzwischen auch ein zweiter Supermarkt in Chemnitz der zielgruppenrelevanten Gestaltung angeschlossen. Bleibt zu hoffen, dass dieser Trend fortbesteht.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Erbschaftssteuerreform - jetzt noch schnell handeln?     Patientenverfügung- so ist die Regelung im deutschsprachigen Nachbarländern »

Themen

Links

Feeds