Weigerung des Arztes

Artikel gespeichert unter: Behandlung


med_2.jpgSollte sich der behandelnde Arzt entgegen dem Willen des Patienten weigern, lebenserhaltende Maßnahmen einzustellen, ist die Behandlung nicht mehr von der Einwilligung des Patienten gedeckt, womit sich der Arzt einer Körperverletzung strafbar macht.

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Recht zur Ausschlagung einer Erbschaft nicht durch Vorsorgevollmacht übertragbar     Weigerung des Betreuers »

Themen

Links

Feeds